Johann Wolfgang von Goethe machte Ende des 18. Jahrhunderts Station in Heppenheim, am Fuße des Odenwaldes, und bewunderte die mit Reben bewachsenen Hänge. Von Kaiser Josef II., der auf dem Rückweg von seiner Krönung in Frankfurt war, sind beim Anblick der Blütenpracht an der Bergstraße und des Odenwaldes die schwärmerischen Worte überliefert: „Hier fängt Deutschland an, Italien zu werden.“ Die Juhöhe liegt inmitten dieses Gebietes, als Ortsteil von Mörlenbach, im südlichen Odenwald in 390 m Höhe. In Richtung Westen über der Bergstraße und in Richtung Osten über dem Weschnitztal. Für Autofahrer ist die Juhöhe über die Autobahnausfahrt Heppenheim der A5 (Darmstadt-Heidelberg) in Richtung Mörlenbach zu erreichen. Die beeindruckend schöne Landschaft rund um die Juhöhe mit bunt gemischten Buchen-, Eichen-, Nadelholzwäldern, mit Feldern, Wiesen und Bach Auen, hat vor vielen Jahrhunderten schon die Nibelungen in ihren Bann gezogen: die kamen von Worms um sich vom Stress des Hofes zu erholen. 

Sonstige Aktivitäten: Zwei Golfplätze in ca. 20 km Umkreis.


 Der Süden

 

39022